Start Zweijährige
Zweijährige

Je jünger die Kinder sind, desto wichtiger ist eine behutsame Eingewöhnung. Dieser Eingewöhnungsprozess setzt eine enge Abstimmung mit den Eltern und ein sensibles Wahrnehmen des Kindes voraus.

Bei der Eingewöhnung der Zweijährigen sollte ein Elternteil ca.3 Wochen Zeit einplanen, um das Kind in der Anfangsphase zu begleiten. Schritt für Schritt baut das Kind nun eine Beziehung zu seinem Bindungserzieher auf. Dabei befindet sich der Elternteil in den ersten Tagen in der Gruppe. Wenn das Kind langsam in ein Spiel kommt, zieht sich nun der Vater oder die Mutter in den Flur zurück. So bleibt der Elternteil als Anlaufstelle in schwierigen Situationen erhalten. Nach dieser Phase wird der Elternteil für kurze Zeit den Kindergarten schon verlassen.

Die Eingewöhnungsphase ist dann beendet, wenn das Kind zu einer Erzieherin eine Beziehung aufgebaut hat und sich trösten lässt. Nun ist das Kind bereit, im Kindergarten auf Entdeckungsreise zu gehen.

Zweijährige Kinder lernen sehr viel von den älteren Kindern und diese lernen Verantwortung für jüngere Kinder zu übernehmen. Wir achten darauf, dass wir in den Gruppen die Altersmischung so gestalten, dass jede Altersgruppe ihre Entwicklungsaufgaben und ihre Lernräume bewältigen können. Deshalb sind in der Eingewöhnungszeit drei pädagogische Fachkräfte in der Gruppe. Die zweijährigen Kinder werden einzeln und nacheinander in die jeweilige Gruppe eingewöhnt.

Download Flyer Zweijährige

 
© 2018 Kath. Kindergarten St. Michael Igersheim